Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler

Förderkonzept des Gymnasiums Brunsbüttel (in Erprobung)

Das Gymnasium Brunsbüttel fördert mit einem Bündel an verschiedenen Maßnahmen hochbegabte Schülerinnen und Schüler. Unser Ziel ist es, diesen Schülerinnen und Schülern besondere Angebote zu unterbreiten, sowohl während der Kernunterrichtszeit als auch am Nachmittag und in den Ferien.

Dabei stützen wir uns auf folgende Komponenten:

1.   Lernplan PLUS

Schülerinnen und Schüler, die das Angebot eines Lernplans Plus bekommen, arbeiten projektartig an einem selbst gewählten Thema, das idealerweise nicht im Lehrplan enthalten  ist. Zwar soll ein Teil der Arbeit auch in der Freizeit geleistet werden, unterstützend können die Schülerinnen und Schüler aber auch in bis zu drei Unterrichtsstunden pro Woche den Fachunterricht in Absprache mit den Lehrkräften verlassen und in einem entsprechend ausgestatteten Lernbüro an ihrem Projekt arbeiten. Ziel des Projekts kann eine schulöffentliche Präsentation in einer abendlichen Veranstaltung, eine Präsentation in der Klasse oder Klassenstufe oder auch eine schriftliche Ausarbeitung sein. Jedes Projekt wird von einer Lehrkraft betreut. Die Klassenkonferenz entscheidet, ob eine Schülerin oder ein Schüler das Angebot eines Lernplans Plus bekommt. Die Teilnahme am Lernplan Plus ist freiwillig.

Eine kleine Auswahl bisher gewählter Themen: Schifffahrt weltweit – Der Wolf – Das deutsch-dänische Verhältnis – Kreatives Schreiben – Bau und Programmierung eines Roboters

2.   Außerunterrichtliche Angebote (AG’s)

Am Gymnasium Brunsbüttel gibt es ein großes Angebot an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. Einige von ihnen stehen nur besonders begabten Schülerinnen und Schülern offen (z.B. die Mathe-Begabten-AG).

3.   Teilnahme an Wettbewerben

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Brunsbüttel beteiligen sich an einer Reihe von Wettbewerben. Neben den obligatorischen Teilnahmen (z.B. Vorlesewettbewerb, Mathe-Känguru, Big Challenge) gibt es die Möglichkeit, an Wettbewerben in unterschiedlichen Bereichen teilzunehmen (Sport, Schulbanker, Lego-Roboter). Einige Wettbewerbe wie die Mathematik-Olympiade haben ein sehr hohes Einstiegsniveau und sind daher den begabten Schülern vorbehalten.

4.   Teilnahme an universitären Angeboten

Hochschulen und auch Wirtschaftsunternehmen bieten zunehmend Seminare, Projekte und ähnlich Veranstaltungen für (Oberstufen-)Schülerinnen und Schüler an. Das Gymnasium Brunsbüttel leitet geeignete Angebote an in Frage kommende Schüler weiter, stellt ggf. die Schülerinnen und Schüler vom Unterricht frei und gibt Hilfestellung bei einem möglichen Bewerbungsverfahren.

5. BRUTUS-Tutor

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, sich bei BRUTUS zu engagieren und so Kompetenzen zur Wissensvermittlung zu erwerben.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Rolf-Jürgen Voßeler