Latein

Das Fach Latein am Gymnasium Brunsbüttel im Schuljahr 2017/18 

1. Situation des LU 

In der Konkurrenz mit dem Fach Französisch  schneidet der LU gut ab und kann in diesem Schuljahr die Hälfte des Jahrgangs bei der Wahl der 2. Fremdsprache für sich gewinnen. Auch in den vergangenen Jahren konnte er gute Ergebnisse erzielen.
Die Fachschaft Latein hält an der 3. Fremdsprache fest, um das Kleine Latinum jedem Schüler zu ermöglichen. Dieses Angebot wird auch trotz der Konkurrenz zu anderen Wahlmöglichkeiten angenommen.
In der Oberstufe reduziert sich die Zahl der Lateinschüler deutlich und beschränkt sich, wenn überhaupt, auf das Kernfach. Die Gründe dafür sind vielfältig und liegen zum einen im Anforderungsprofil des Faches, zum anderen aber auch in den strukturellen Gegebenheiten der Oberstufe. Gleichwohl haben in der Vergangenheit die Schüler des Kernfaches im Rahmen des Zentralabiturs gute Ergebnisse erzielt.

2. Neue Fachanforderungen

Die Fachkonferenz hat auf Grundlage der neuen Fachanforderungen ein Fachcurriculum erstellt, das auf der Schulhomepage abrufbar ist.
In diesem Zusammenhang wurde die Erstellung und Benotung von Vokabeltests und Klassenarbeiten angepasst und vereinheitlicht.

3. LU und digitale Medien

Die Fachkonferenz hat sich mit dem Einsatz von digitalen Medien im LU befasst. Hier werden diese als Visualisierungsmittel und zur Recherche eingehend und selbstverständlich genutzt. In der Oberstufe wird darüber hinaus Software, die der Satzanalyse und der Formenbestimmung dienlich ist, eingesetzt.
Die Fachschaft ist sich einig, dass das Buch als Leitmedium weiterhin im Zentrum des LU stehen wird. Gerade in der Spracherwerbsphase sind die Instruktionen der Lehrkraft elementar zur Sicherung des Lernerfolgs, so dass digitale Medien nicht als Ersatz für den  lehrergelenkten Unterricht taugen, diesen allenfalls unterstützen können.

4. Aktivitäten

Obligatorisch ist nach wie vor eine Fahrt nach Trier, die im Turnus von zwei Jahren klassenübergreifend für Lateinschüler angeboten wird und sich großer Beliebtheit erfreut. Die nächste Fahrt findet mit 35 Schülern im Mai 2018 statt.

gez. Wolfgang Donner

 

 

Latein ist tot, es lebe Latein,

dies ist der Titel eines Buches des bekannten Latinisten Prof. Dr. Wilfried Stroh, in dem er die Geschichte der lateinischen Sprache, der, wie er sagt, erfolgreichsten Sprache der Welt (regina linguarum), in unterhaltsamer Weise darstellt, eines Buches, das zum Bestseller wurde. Dies ist gleichfalls das Motto, nach dem die Lateinlehrer und Lateinlehrerinnen des Gymnasiums  das Fach Latein vermitteln.

Schulinternes Fachcurriculum Latein

1. Lehrgänge

Das Gymnasium Brunsbüttel bietet die Möglichkeit an, im Rahmen von G9 Latein ab Klasse 7 als zweite Fremdsprache und ab Klasse 9 und 11 als zweite oder dritte Fremdsprache zu lernen. Grundsätzlich ist es möglich, alle Latina zu erwerben.

2. Lehrplan Sek. I

Für den Lehrplan in der Sekundarstufe I bleiben die Bestimmungen des aktuellen Lehrplans Latein für die Sekundarstufe I uneingeschränkt gültig.

2.1 Lehrbuch

An unserer Schule wird zur Zeit mit dem Lehrwerk FELIX NEU im Unterricht der zweiten Fremdsprache und mit dem Lehrwerk LUMINA NOVA im Unterricht der dritten Fremdsprache gearbeitet. Beide Unterrichtswerke strukturieren den Erwerb der lateinischen Sprache in sach- und schülergerechter Weise. Inhaltlich erfüllen sie die Anforderungen des Lehrplans.

2.2. Jahresziele und Lernprogression

Folgende Lektionen werden für Latein ab Klasse 7 als Mindestpensum angestrebt:

  • Klasse 7:     Lektionen    1 – 17
  • Klasse 8:     Lektionen  17 – 34
  • Klasse 9:     Lektionen  35 – 50
  • KLasse 10.1 (Herbstferien): Lektionen 51 – 60, wobei eine eine Reduktion des
    Lernstoffes notwendig ist.
  • Der Unterricht in der dritten Fremdsprache sollte die Grammatikphase nach spätestens zweieinhalb Schuljahren abschließen, um dann in die Originallektüre einzusteigen.

2.3 Leistungsnachweise/Zeugnisnote

  • In den Klassen 7-10 bestehen die schriftlichen Leistungsnachweise aus Klassenarbeiten im Sinne des Lehrplans. Die Fachkonferenz hat sich auf 5 Klassenarbeitem (LII, LIII)   im Schuljahr geeinigt. Bei reduzierter Stundenzahl kann die Anzahl der Arbeiten abweichen.
  • Die Überprüfung des Wortschatzes wird durch regelmäßige Vokabeltests gewährleistet.
  • Die Schüler dürfen zu Beginn der Lektürephase ein Lexikon benutzen.
  • Die Zeugnisnote setzt sich im Verhältnis von 45% / 55% aus den Klassenarbeiten und den unterrichtlichen Beiträgen zusammen.

3. Lektürephase/Sek. II

  • Grundlage der Lektüre bleiben die Lektüreempfehlungen des Lehrplans Latein für Sek.II.
  • Die Fachschaft Latein richtet die Lektüreauswahl nach der Form der jeweiligen Lerngruppe aus:
  • Wird Latein als Kernfach unterrichtet, bestimmen die Vorgaben des jeweiligen Zentralabiturs die Auswahl des Lektürekanons.
  • Wird Latein nicht als Kernfach unterrichtet, erfolgt die Lektüreauswahl nach gemeinsamer Absprache von Lehrkraft und Lerngruppe unter Berücksichtigung der Vorgaben des Lehrplans.
  • Organisatorische Zwänge können dazu führen, dass im 11. Jahrgang die L2- und L3-Schüler zusammengelegt werden und dass Schüler des 11. und 12. Jahrgangs gemeinsam unterrichtet werden (jahrgangsübergreifender Kurs). Bei Kursen dieser Art wird thematisch differenziert.
  • Dazu werden die Leistungen differenziert gemessen und bewertet.
  • Für Schüler und Schülerinnen, die in der Oberstufe erstmalig mit dem Fach Latein in Berührung kommen, wird im Unterricht mit dem Lehrwerk LATINUM gearbeitet.

3.2 Leistungsnachweise/Zeugnisnote

Die Anzahl der Klausuren richtet sich nach der Art des Kurses, eine Klausur je Halbjahr ( kein Kernfach, LIII),  zwei Klausuren ( Latein als Kernfach).

Die Zeugnisnote setzt sich im Verhältnis von 45% / 55%  aus den Klausuren und unterrichtlichen Beiträgen zusammen.

4. Außerunterrichtliches Lernen

Alle zwei Jahre findet auf freiwilliger Basis für die Schüler ab der 9. Klasse eine Exkursion nach Trier statt.

5. Weitere Hinweise

Das Curriculum enthält konkrete Zielvorgaben unserer Schule. Weitere Hinweise und  Informationen zum Lateinunterricht allgemein finden sich im Internet unter lehrplan.lernnetz.de

In diesem Sinne

Vivat lingua Latina, es lebe Latein!

 

… und wer mehr über Latein als Schulfach wissen möchte, der kann ja hier mal stöbern:

Latein für Alle – Omnibus