Schulstart

Herzlich willkommen am Gymnasium Brunsbüttel

Nachfolgend haben wir für Sie und Euch wichtige Informationen zum anstehenden Schulwechsel bereitgestellt, denn aufgrund der Pandemielage müssen wir in diesem Jahr leider auf unseren bewährten Schnuppertag und den üblichen Infoabend verzichten. Da offene Türen unser Credo sind, bedauern wir das sehr.

Die Qual der Wahl – Welche Schule für mein Kind?

Die Wahl der weiterführenden Schule ist ein einschneidendes Ereignis im Leben, sowohl für Sie als Eltern, als insbesondere auch für Ihre Kinder. Wichtig dabei ist zu wissen, dass diese Entscheidung keine Sackgasse ist, denn das Schulsystem ist in beide Richtungen durchlässig. Zum Schuljahreswechsel kann ein Wechsel auf eine andere Schulart vollzogen werden, wenn er sinnvoll ist. Am Ende von Klasse 6 kann eine Schrägversetzung vom Gymnasium auf eine Gemeinschaftsschule erfolgen, wenn das Leistungsbild den Vorgaben nicht entspricht (einmal Note 6, oder zweimal Note 5 oder einmal Note 5 ohne Ausgleich innerhalb der Fachgruppe Deutsch/Mathe/Englisch).

Das Gymnasium Brunsbüttel gehört, wie die meisten Gymnasium im Land, zu den G9-Schulen, an denen das Abitur i.d.R. nach 13 Schuljahren (9 davon am Gymnasium) abgenommen wird.

Gemeinsam mit dem Halbjahreszeugnis der 4. Klasse erhalten Sie von der Grundschule Ihres Kindes eine Schulübergangsempfehlung. Verbunden damit ist auch ein verbindliches Beratungsgespräch mit der Grundschule. Sollte Ihr Kind keine Empfehlung für den Besuch eines Gymnasiums erhalten haben und möchten Sie es bei uns anmelden, dann ist gemäß § 8 GrVO ein Beratungsgespräch mit uns verpflichtend. Diese kann auch per Telefon stattfinden. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin mit uns über das Sekretariat (04852/391 800) und sorgen Sie im Falle eines telefonischen Termins bitte dafür, dass wir vor dem Gespräch das Halbjahreszeugnis der Klasse 4 und den Anmeldeschein mit der Schulübergangsempfehlung, den Sie von der Grundschule erhalten haben und auch etwaige Lernpläne und ggf. weitere Gutachten von Ihnen erhalten (per Post/per Mail/Briefkasten etc.).

Auch die Broschüre Welche Schule für mein Kind des Landes Schleswig-Holstein gibt einen guten Überblick über das Schulsystem und die Abläufe beim Schulwechsel. Diese Informationen sind auf den Seiten des Ministeriums in mehreren Sprachen erhältlich.

Formalitäten

Zur Anmeldung Ihres Kindes bei uns benötigen Sie die folgenden Unterlagen (es gelten zudem die üblichen Hygienemaßnahmen):

  • die Geburtsurkunde des Kindes in Kopie
  • das Halbjahreszeugnis Klasse 4 in Kopie
  • den Anmeldeschein mit der Schulübergangsempfehlung, den Sie von der Grundschule erhalten haben (im Original!)
  • das Anmeldeformular für unser Gymnasium mit Ihren persönlichen Daten und den Datenschutzerklärungen auf der Rückseite
  • das Einverständnisformular zur Nutzung der Schulcloud
  • den Nachweis über den bestehenden Masernschutz (z.B. Bescheinigung oder Kopie aus dem Impfbuch)
  • die Beauftragung zur Planung der Klassenfahrt
  • ggf. den Lernplan, wenn einer geführt wurde
  • ggf. Bestätigung über eine erfolgte Beratung
  • ggf. Antrag für die Busfahrkarte

Wichtig: Darüber hinaus müssen alleinerziehende Eltern, die angeben, dass sie das alleinige Sorgerecht haben, darüber einen Nachweis vorlegen.
Das ist in der Regel der Beschluss eines Familiengerichts.

Aktualisierung: wichtige Information zum Anmeldeverfahren am Gymnasium Brunsbüttel

Das Bildungsministerium SH hat in seiner Corona-Information vom 15.2.2021 an die Schulen die Empfehlung ausgesprochen, das Anmeldeverfahren “so weit wie möglich ohne persönliches Erscheinen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten“ durchzuführen.

Wir bitten die anmeldenden Eltern daher, die notwendigen Unterlagen von der Homepage www.gymnasium-brunsbuettel.de herunterzuladen, auszufüllen und entweder per Mail an verwaltung@gymnasium-brunsbuettel.de oder per Post an das Gymnasium Brunsbüttel, Kopernikusstraße 1, 25541 Brunsbüttel zu schicken. Bitte geben Sie uns Ihre Kontaktdaten, Telefonnummer und Mail-Adresse an. Auch der Einwurf in den Briefkasten am Gymnasium ist möglich.

Der Anmeldezeitraum vom 18.2.21 bis 3.3.2021 bleibt unverändert.

Die benötigten Formulare (Anmeldung, Einverständnis Schulcloud&Klassenfahrt, Busfahrkarten) für unsere Schule können Sie sich nachfolgend herunterladen oder in Papierform aus der Auslage in der Verwaltung holen.

Bitte füllen Sie sämtliche Unterlagen bereits zu Hause aus und fertigen Sie bitte benötigte Kopien selbst an, wenn es Ihnen irgendwie möglich ist.

Downloadcenter:

Wir freuen uns auf Euch und Sie! Bei Fragen melden Sie sich gern telefonisch (04852/391 800) oder per Mail (Julia.Siewert@gymnasium-brunsbuettel.de).

Ihre/Eure Julia Siewert (Leiterin der Orientierungsstufe)

Die ersten Tage am Gymnasium Brunsbüttel

Bereits vor Beginn der Sommerferien erhalten Sie die Klassenliste Ihres Kindes. Zudem stellen wir Ihrem Kind einen Schulcloudaccount bereit, den Sie als Eltern bitte bis zur Einschulung verwalten und über den wir Sie unkompliziert kontaktieren und informieren können.

Die ersten Tage bei uns finden in der Regel als Klassenleitertage statt, in die weitere Fachkolleginnen und -kollegen eingebunden sind. Einander Kennenlernen und Ankommen an der neuen Schule stehen in diesen Tagen im Vordergrund. Wenn die äußeren Umstände es zulassen, werden den neuen Schülerinnen und Schülern ältere Schülerinnen und Schüler als Paten an die Seite gestellt. Auch das Team der Schulsozialarbeit stellt sich frühzeitig vor. Der erste Schultag für Fünftklässlerinnen und Fünftklässler an weiterführenden Schulen ist Dienstag, der 03.08.2021. Die Details zur Einschulung folgen über die Schulcloud, wenn klar ist, welche Vorgaben zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Pandemiesituation gelten.

Klassenfahrt in der Orientierungsstufe

Am Ende der 5. Klasse ist in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien eine Klassenfahrt mit zwei Übernachtungen nach Sylt (ADS-Schullandheim Rantum, 27.06.2022-29.06.2022) aller 5. Klassen geplant. Natürlich haben wir auch hierbei die Pandemiesituation im Blick. Zur rechtssicheren Planung der Fahrt, die lange im Voraus gebucht werden muss, benötigen wir das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Geben Sie das Formular bitte im Rahmen der Anmeldung mit ab.

Schulsozialarbeit

Lena Kindt und Kai Stöcken sind unsere Schulsozialarbeiter mit Leib und Seele. Sie haben stets ein offenes Ohr für kleine und große Sorgen und Nöte.

Das kleine Who is Who

Schulleitung ist bei uns Teamsache. Weitere Informationen finden Sie hier.

Unsere freundlichen Sekretärinnen stehen Ihnen und Euch mit Rat und Tat zur Seite.

Die Klassenlehrer der neuen 5. Klassen

Stolz stellen wir seit einiger Zeit bei jedem Schnuppertag die vorgesehen Klassenlehrkräfte vor. Da der Schnuppertag leider der Pandemie zum Opfer fällt, stellen sich die drei gern selbst an dieser Stelle vor:

Liebe Schülerinnen und Schüler, eure neue Klassenlehrerin Frau Brameshuber (Fächer: Deutsch / Französisch) und eure neuen Klassenlehrer Herr Piater (Deutsch / Biologie) sowie Herr Volkers (Englisch / Sport) begrüßen euch ganz herzlich am Gymnasium Brunsbüttel. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Start mit euch und sind genauso gespannt wie ihr, was uns im nächsten Schuljahr alles erwartet. Bis bald in eurer neuen Schule. Liebe Grüße und bleibt gesund!

Nicole Brameshuber
Philipp Piater und Thomas Volkers (aufgenommen in einer Zeit vor Corona)

Fremdsprachenwahl am Gymnasium Brunsbüttel

In der 5. Klasse erhalten alle Kinder Unterricht im Fach Englisch. In der 7. Klasse beginnt die 2. Fremdsprache. Dabei kann nach vorheriger Information aus Französisch und Latein gewählt werden. In der Regel gibt es Schnupperstunden und einen Elterninfoabend. In der 9. Klasse kann, bei ausreichendem Interesse im Jahrgang, die jeweils andere Sprache als 3. Fremdsprache begonnen werden. In der Oberstufe bieten wir auch Dänisch an.

Fächer in der Orientierungsstufe des Gymnasiums Brunsbüttel

In der 5. Klasse werden die Fächer Deutsch, Mathe und Englisch in der Regel im Umfang von 5 Wochenstunden erteilt, Sport im Umfang von 2-3 Wochenstunden. Die weiteren Fächer (Biologie, Geographie, Kunst, Musik und Religion/Philosophie) sind zweistündig.

In der 6. Klasse kommt das Fach Geschichte hinzu.

Die Fächer Religion und Philosophie

Bei der Anmeldung entscheidet man sich für eines dieser beiden Fächer, das dann für ein Schuljahr belegt wird.

Die Philosophie lehrt das Staunen über die Rätsel des Daseins, das Nachdenken über die Regeln des Zusammenlebens und das begründete Reden über unsere Wünsche und Hoffnungen. Dabei orientiert sie sich an den vier Fragen Kants:

•Was kann ich wissen?

•Was soll ich tun?

•Was darf ich hoffen?

•Was ist der Mensch?

Für das Fach Religion heißen die zu behandelnden Fachbereiche laut Fachanforderungen:

•Die Frage nach Gott

•Die Frage nach dem Menschen und dem richtigen Handeln

•Die Frage nach den Religionen in der Gesellschaft

•Die Frage nach der Wahrnehmung und dem Verstehen von Religionen und ihren Ausdrucksformen

Im Religionsunterricht werden diese Bereiche durch folgende große Fragen des Lebens angesprochen, die schon Kinder sich stellen:

•Woher kommt die Welt?

•Wie kommt das Leid in die Welt?

•Existiert Gott?

•Was glauben Christen, was glauben Angehörige anderer Religionen?

•Was ist Sinn und Ziel meines Lebens?

•Was ist Gut und Böse?

Die Schüler lernen die christliche Religion sowie nichtchristliche Religionen kennen, sie erkennen Gemeinsamkeiten und Unterschiede, sie lernen es, fundiert einen eigenen Standpunkt zu entwickeln, der sie zu religiöser Toleranz und Dialogfähigkeit erzieht.

Religionsunterricht verbindet die Vermittlung von religiösem Grundwissen mit der Frage nach Orientierung für das eigene Leben.

In diesem Punkt unterscheidet sich der Religionsunterricht vom Philosophieunterricht, denn er stellt die Frage:

Kann (christlicher) Glaube mir als Orientierung dienen?

Die Teilnahme am Religionsunterricht setzt nicht die Zugehörigkeit zu christlichen Kirchen oder anderen Religionen voraus. Der Religionsunterricht ist offen für alle.

Bläserklasse

Seit Jahren sind wir erfolgreich mit unserem Konzept, der Bläserklasse. Weitere Informationen finden sich im Bereich der Bläserklassen. Zudem haben sich die Instrumentenguides mächtig ins Zeug gelegt und eine Instrumentenvorstellung für Viertklässler produziert. Reinschauen lohnt sich!

Bilingualer Unterricht

Ab Klasse 7 kann der Geschichtsunterricht für interessierte und geeignete Schüler auch in englischer Sprache abgehalten werden (Bili). Eine Vorbereitung darauf und das Auswahlverfahren erfolgt am Ende der 6. Klasse.

Gymnasium Brunsbüttel aktiv

Unsere Schule hält eine Vielzahl von Angeboten bereit. Unter normalen Bedingungen gibt es eine große Vielzahl an Aktivitäten und Arbeitsgemeinschaften (Schülerforschungszentrum, Sport, Wissenschaft, Technik, Musik, aktive Pause, Sanitätsdienst, Wettbewerbsteilnahmen, …). Unter Pandemiebedingungen sind diese z.T. eingeschränkt.

Weitreichende Bau- und Sanierungsmaßnahmen sind inzwischen abgeschlossen. Der Neubau der Aula wird erwartet.

Alle Klassenräume sind mit digitalen Panels/Boards und Internetzugang ausgestattet. Seit Herbst 2020 stehen 80 Ipads zur Verfügung, die sowohl im Unterricht eingesetzt, als auch während des Lernens in Distanz ausgeliehen werden können. Über die Schulcloud sind alle Beteiligten eng vernetzt. Über Webuntis können Stundenpläne und aktuelle Informationen eingesehen werden. Das schulweite WLAN-Netz steht Schülerinnen und Schülern ab Klasse 10 und Lehrkräften zur Verfügung.

Seit Jahren sind wir erfolgreiche Ausbildungsschule für Referendarinnen und Referendare, sowie für Quer- und Seiteneinsteiger/-innen.

Mit unserem schuleigenen Nachhilfe- und Unterstützungssystem Brutus (Nachhilfemodell für Schüler von Schülern unter vorgegebenen Rahmenbedingungen) machen wir seit Jahren gute Erfahrungen.

Eine Vielzahl von Fahrten und Ausflügen, Lernen am anderen Ort und auch Austausche z.B. mit Prag, Frankreich und Indonesien bereichern das Schulleben und erweitern den Horizont.

Zwei tatkräftig engagierte Fördervereine (Förderverein Gymnasium Brunsbüttel e.V. und Förderverein Kultur und Musik am Gymnasium Brunsbüttel e.V.) unterstützen die diversen schulischen Aktivitäten. Zudem gibt es über den Sozialfonds ein weitreichendes Unterstützungsangebot.

Wir kooperieren erfolgreich mit dem schulartübergreifenden Ganztagsangebot in den Räumlichkeiten der benachbarten Schleusengemeinschaftsschule. Weitere Informationen finden sich auf der dortigen Homepage oder auch in der uns zur Verfügung gestellten Powerpointpräsentation des schulartübergreifenden Ganztags.

Der Bereich Prävention ist fest in unser schulisches Handeln eingebettet. So gibt es verschiedene präventive Angebote aus den Bereichen Medienkunde, Extremismusprävention, Alkohol, Drogen, sonstige Süchte, Essstörungen, Schuldnerberatung, Mobbing, Stand-up-Trainings, etc.