Kooperation Lernort Neulandhalle

17.06.2022

„Lernen durch Lehren“ – erfolgreiche Exkursion zur Neulandhalle

Kurz vor den verdienten Sommerferien hat die Fachschaft Geschichte am 17. Juni 2022 mit rund 40 interessierten Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs eine Exkursion in den Dieksanderkoog unternommen. Ziel war der historische Lernort Neulandhalle. Neben dem Kennenlernen und der Erforschung des Lernortes konnten die Teilnehmer auch einen Einblick in die Arbeit von Student-Guides gewinnen, die im Rahmen der Kooperation mit der VHS Dithmarschen von Frau Müller-Helfrich ausgebildet werden. Die zertifizierten Student-Guides Anton Waller, Paulina Mulinski und Mina Piehl stellten dabei verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Vergangenheit der Neulandhalle überzeugend vor.
Die Unterrichtsmethode „Lernen durch Lehren“ wird bereits im zweiten Jahr von der Fachschaft Geschichte des Gymnasiums Brunsbüttel erfolgreich am historischen Lernort Neulandhalle angewendet. Juliane Schmidt und Robert Friedrichs, die die Exkursion leiteten, hoben in diesem Zusammenhang den Spaß im Umgang mit anderen Schülern hervor und betonten die positiven Effekte für ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung.

Maßgeblich gefördert wurde die Fahrt vom Jugendkompass Dithmarschen, bei dem wir uns für die nette und unkomplizierte Unterstützung bedanken möchten.

Juliane Schmidt im Gespräch mit interessierten Schülern und Schülerinnen

31.03.2022

Brunsbütteler Schüler und Schülerinnen auf Exkursion am Lernort Neulandhalle

Im Rahmen der Kooperation mit dem Lernort Neulandhalle hat die Fachschaft Geschichte am Gymnasium Brunsbüttel zusammen mit der Gemeinschaftsschule Brunsbüttel am 31.03 2022 eine Exkursion mit über 50 interessierten Schülerinnen und Schülern in den Dieksanderkoog unternommen. Anlass war ein Besuch von Ministerpräsident Daniel Günther, der sich ein Bild vom Konzept und der schulischen Arbeit am historischen Lernort Neulandhalle machen wollte.

Trotz widrigen ungemütlichen Wetters – der Winter war im Frühjahr zurückgekehrt – erlebten die angereisten Schüler und Schülerinnen eine sehr interessante und informative Exkursion. Maßgeblichen Anteil daran hatten die angehenden Student-Guides Paulina Mulinski, Mina Piehl und Anton Waller (alle vom Gymnasium Brunsbüttel), die in beeindruckender Weise verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Vergangenheit der Neulandhalle vorstellten und damit einen wertvollen Beitrag für die notwendige Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus vor Ort leisteten. Paulina, Mina und Anton werden im Rahmen der Kooperation von Frau Müller-Helfrich (VHS Dithmarschen) ausgebildet. Die dargebotenen Leistungen der drei angehenden Student-Guides unterstrichen einmal mehr die große Bedeutung, die die Unterrichtsmethode „Lernen durch Lehren“ für die persönliche Entwicklung hat.

Auch wenn sich die Schüler und Schülerinnen sicherlich eine intensivere Begegnung mit dem Ministerpräsidenten erhofft hatten, reichte es am Ende immerhin zu einem gemeinsamen Gruppenbild und kleinen Einzelgesprächen.

Maßgeblich gefördert wurde die Fahrt vom Jugendkompass Dithmarschen, bei dem wir uns für die nette und unkomplizierte Unterstützung bedanken möchten.

Die Student-Guides Anton Waller, Mina Piehl und Paulina Mulinski vom Gymnasium Brunsbüttel auf dem Gelände des Lernortes Neulandhalle

15.06.2021

15.06.2021

Lernort Neulandhalle – Lernen durch Lehren!

Im Rahmen der Kooperation mit dem Lernort Neulandhalle hat die Fachschaft Geschichte am Gymnasium Brunsbüttel am 15. Juni 2021 eine Exkursion mit 35 interessierten Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs in den Dieksanderkoog unternommen. Neben dem Kennenlernen und der Erforschung des Lernortes Neulandhalle konnten die Teilnehmer auch einen Einblick in die Arbeit von Student-Guides gewinnen, die im Rahmen der Kooperation mit der VHS Dithmarschen von Frau Müller-Helfrich ausgebildet werden. Die zertifizierten Student-Guides Maybritt Cornils und Victoria Stage stellten dabei verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Vergangenheit der Neulandhalle überzeugend vor und berichteten zudem von ihren persönlichen Erfahrungen, die sie mit der Unterrichtsmethode „Lernen durch Lehren“ gemacht haben. Beide Schülerinnen hoben in diesem Zusammenhang den Spaß im Umgang mit anderen Schülern hervor und betonten die positiven Effekte für ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung. Angeregt durch die Exkursion signalisierten gleich sechs Schülerinnen und Schüler ihr Interesse, eine kostenlose Ausbildung zum Student-Guide zu machen.

Maßgeblich gefördert wurde die Fahrt vom Praxispool Dithmarschen, bei dem wir uns für die nette und unkomplizierte Unterstützung bedanken möchten.