Gymnasium Brunsbüttel – Go(es) Green

Wir wünschen uns eine lebenswerte Zukunft, doch dieses Vorhaben stellt uns immer häufiger vor große Herausforderungen. Das Stichwort, um diesen Herausforderungen zu begegnen, lautet: Nachhaltigkeit.

»Als nachhaltig wird eine Entwicklung bezeichnet, bei der heutige Bedürfnisse befriedigt werden […], ohne zukünftigen Generationen die Lebensgrundlage zu entziehen […].«

Was ist Nachhaltigkeit? – Gabler Wirtschaftslexikon

Auch Schule soll auf die Themen der globalen Entwicklung vorbereiten. Die Kultusministerkonferenz schrieb bereits 2007: „Nur wenn Schülerinnen und Schüler die komplexen Zusammenhänge verstehen lernen und wissen, was nachhaltige Entwicklung bedeutet, können sie an diesem Prozess aktiv teilnehmen und ihn mitgestalten.“ Die „Nationale Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und der „Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wurden im Juni 2017 verabschiedet. Demnach sollen 130 Ziele und 349 konkrete Handlungsempfehlungen in den einzelnen Bildungsbereichen dazu führen, dass „Bildung für nachhaltige Entwicklung strukturell in der deutschen Bildungslandschaft verankert wird“ (vgl. kmk.org). Heute findet sich das Thema Nachhaltigkeit in einigen Fächern unserer Schule wieder.

Nachhaltigkeit im Unterricht

Ergebnisse einer Befragung von Schülerinnen und Schülern, November 2021

Bei einer Befragung unserer Schülerinnen und Schüler im November 2021 wurde deutlich, in welchen Fächern das Thema »Nachhaltigkeit« gelehrt wird. Gefragt wurde, in welchen Fächern die Schülerinnen und Schüler bereits etwas über das Thema »Nachhaltigkeit« gelernt haben. Das Fach Geographie fiel hierbei besonders im Fokus der Stimmen, weil es durch die Kombination von Mensch und Umwelt zwei der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit vereint. Zwar werden auch wirtschaftliche Themen im Geographieunterricht aufgegriffen, sie stehen jedoch eher im Fokus des WiPo-Unterrichts. Auch die naturwissenschaftlichen Fächer (Bio, Chemie, Physik und NaWi) konnten mit dem Thema »Nachhaltigkeit« in Verbindung gebracht werden.

Nachhaltigkeit an unserer Schule

Am Gymnasium Brunsbüttel wollten wir Nachhaltigkeit jedoch nicht nur lehren, sondern auch leben. Wir wollten das Schulleben nachhaltig verbessern – im wahrsten Sinne des Wortes. Deshalb haben wir die Nachhaltigkeits-AG Gymnasium Brunsbüttel – Go(es) Green ins Leben gerufen. Hier arbeiten Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler Hand in Hand daran, das Leben an unserer Schule nachhaltiger zu gestalten. Mit unterschiedlichen Aktionen und Projekten setzen wir uns für mehr Nachhaltigkeit an der Schule ein.

Obwohl das Engagement für ein nachhaltigeres Miteinander keine Grenzen kennen sollte, ist die AG für alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse gedacht. In der 8. Klasse sollten die Schülerinnen und Schüler spätestens die wichtigsten Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung im Unterricht kennengelernt haben, sodass einem gemeinsamen Engagement nichts mehr im Wege steht.

Gymnasium Brunsbüttel – Go(es) Green, aber wie?

Sagen und Machen sind zwei unterschiedliche Dinge. Uns war klar: Den Worten müssen Taten folgen. Bereits jetzt haben wir mit unserem Müll-Projekt nicht nur das Bewusstsein für das Thema Müll bei den Schülerinnen und Schülern geschärft, wir haben durch eine Müllsammel-Aktion und die Ausstellung des gesammelten Mülls auch die Notwendigkeit der Mülltrennung an unserer Schule aufgezeigt.

Das ist erst der Anfang, denn unsere Befragung hat ergeben, dass ein Großteil der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule findet, dass wir am Gymnasium nicht sonderlich nachhaltig mit Ressourcen wie Wasser, Strom und Papier umgehen. Mit folgenden Projekten wollen wir diese Probleme anpacken, um das Gymnasium Brunsbüttel noch nachhaltiger zu machen: